DIE LINKE. ruft zur Beteiligung an Oberbürgermeiser-Stichwahl auf!
Mittwoch, 28. Mai 2014

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sind am 15.06.2014 ein weiteres Mal zum Gang an die Wahlurnen aufgerufen. In einer Stichwahl müssen Sie nun entscheiden, wer für die nächsten sechs Jahre als Oberbürgermeister die Geschicke der Stadt Mönchengladbach leitet.

In die Stichwahl geschafft haben es die beiden Bewerber von SPD und CDU, Norbert Bude und Hans-Willi Reiners. Für diese Wahl wird DIE LINKE in Mönchengladbach keine Wahlempfehlung an Mitglieder, Sympathisanten und Freunde geben. Allerdings möchte sie die Menschen in dieser Stadt aufrufen, diesen Termin und diese Wahl zu nutzen und von ihrem Stimmrecht gebraucht zu machen.

Die in den neuen Rat der Stadt gewählten Mitglieder der Partei DIE LINKE in Mönchengladbach, Torben Schultz, Rohat Yildirim und Mario Bocks, betonen daher unisono in einer gemeinsamen Erklärung: "Die Wahlbeteiligung an der Kommunalwahl 2014 hier in Mönchengladbach und auch in ganz Nordrhein-Westfalen war beschämend bis desaströs! Wir appellieren daher an die MönchengladbacherInnen, sich an der Stichwahl zu beteiligen. Wir halten es für wichtig, dass die Menschen in dieser Stadt sich klar äußern, welchem Kandidaten sie die Geschicke dieser Stadt anvertrauen wollen. Auch wenn wir bei der Stichwahl, wie vorausgesehen, außen vor geblieben sind, so ist es doch in unserem Verständnis für demokratische Entscheidungen eine Selbstverständlichkeit, auch hier zu einer Entscheidungsfindung beizutragen. Eine Empfehlung für unsere Mitglieder wollen wir allerdings nicht geben. Selbstredend sollen sie entscheiden, wer ihnen mehr als Oberbürgermeister zusagt."

DIE LINKE. Mönchengladbach hofft daher auf eine rege Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an die nun anstehende Oberbürgermeister-Stichwahl.