Stellungnahme zu dem angeblichen Nazi-Übergriff
Donnerstag, 1. August 2013

Am Mittwoch kursierte in den verschiedenen Sozialen-Netzwerken ein Bericht über einen angeblichen Übergriff auf antifaschistische Jugendliche in Mönchengladbach. Jedoch kamen schnell Zweifel an der Echtheit auf und so forschte unter anderem auch Ratsherr Bernhard Clasen. Nach jetzigem Stand gehen wir davon aus, dass es diesen Übergriff mit Schwerverletzten zum Glück nicht gab.

Und so bleibt die Frage, wer so eine falsche Behauptung aufstellt und zu welchem Zweck? Zu dieser Frage gibt es eine Stellungnahme der örtlichen Antifa, diese kann hier gelesen werden.