Heute für morgen Zeichen setzen (RLC-MG)
Donnerstag, 3. März 2011

Rosa Luxemburg Club Mönchengladbach:
„Heute für morgen Zeichen setzen“

Freitag, 11.3. 2011, 18 Uhr
Hauptstraße 2
Mönchengladbach Rheydt

Unter diesem Thema steht eine Veranstaltung der Rosa Luxemburg Stiftung, die sich mit der 100jährigen Geschichte des Internationalen Frauentages und der Frauenfrage heute beschäftigt.

Simplicicimus Bild 1In einer szenischen Lesung trägt Ester Keil, Schauspielerin am Gemeinschaftstheater Krefeld – Mönchengladbach Texte zu der Thematik u. a. von Luise Otto-Peters, Clara Zetkin und Rosa Luxemburg vor.

Begleitet wird die Lesung mit Musik von Gabi und Sascha aus Dinstlaken und Günter Rombey.

Zu den Themen, für die es heute für morgen Zeichen zu setzen gilt, nimmt Anna Conrads, MdL NRW Stellung.

Parallel zu der Veranstaltung findet eine Ausstellungseröffnung mit Fotos und Plakaten zur Geschichte des Internationalen Frauentages und den Kämpfen um Frauenrechte im letzten Jahrhundert statt.

Die Ausstellung wurde zusammengestellt von Udo Achten. Unter anderem sind Unikate der Zeitschrift Simplicissimus“ aus dem Jahr 1896 zu sehen.

Simplicicimus 2

 

Simplicicimus 3