Russischer Antifaschist und Umweltschützer Solopow frei
Freitag, 22. Oktober 2010

Der Moskauer Antifaschist und Waldschützer Maxim Solopow ist seit Montag frei. Er musste bei seiner Entlassung aus der Untersuchungshaft unterschreiben, das Gebiet Moskau bis zum Prozess nicht zu verlassen. Dies berichtet „antifa.ru“, der Web-Server der russischen Antifa-Szene.

Nach einer Demonstration mehrerer hundert Jugendlicher aus der autonomen und antifaschistischen Szene am 28. Juli vor der Stadtverwaltung von Chimki gegen die Rodungen vor der Stadt, wo der Wald einer Autobahn weichen soll, waren Alexej Gaskarow und Maxim Solowow, zwei bekannte Moskauer Antifaschisten, wegen angeblicher Rädelsführerschaft verhaftet worden.

Hier den ganzen Artikel von Bernhard Clasen (Ratsherr DIE LINKE) lesen.