"ALZ" vorerst gesichert
Dienstag, 6. Dezember 2005

Die Arbeit des Mönchengladbacher Arbeitslosenzentrums ist vorerst gesichert. Darauf haben sich die Stadt Mönchengladbach und der traditionsreiche Selbsthilfeverein geeinigt. Durch die Zuschüsse ist unter anderem die Beratung im Zusammenhang mit Hartz IV weiter möglich. 

Außerdem können die Arbeitslosen und Sozialhilfeempfänger auch im kommenden Jahr preiswert zu Mittag essen. In Mönchengladbach gibt es mehr als 25.000 Menschen, die dringend auf Unterstützung angewiesen sind.