Wir sind gekommen, um zu bleiben!
Montag, 22. Oktober 2007
Mit 6 Delegierten war „Die Linke Mönchengladbach“ auf dem Gründungsparteitag der Linken in NRW vertreten. Zu seinen Eindrücken befragt, erklärte Rolf Flören, Ratsherr der LiLO, der für die Partei „Die LINKE“ als Delegierter an dem Gründungsparteitag teilnahm: „Die Dynamik des Prozesses der Zusammenführung der Linken zu einer Partei hat mich überrascht. Vor der Landtagswahl in NRW im Mai 2005, in deren Ergebnis der Zusammenschluss der damaligen PDS mit der WASG geplant wurde, hätte ich einen solchen Prozess nicht für möglich gehalten. Ich bin zuversichtlich, dass der jetzt gegründete Landesverband eine aktive Rolle in der Landespolitik spielen und auch 2010 im Landtag vertreten sein wird. Noch zuversichtlicher bin ich bezüglich der Kommunalwahl 2009. Ich gehe davon aus, dass dann „Die Linke“ flächendeckend in NRW in den Kommunen Mandate erringen wird. Für Mönchengladbach erwarte ich ein Wahlergebnis, dass der Partei einen Fraktionsstatus im Rat und Mandate in den Bezirksvertretungen einbringt, egal wie sie dann zugeschnitten sein werden.“

Helmut Schaper