Die Welt ist in der Krise, es brennt überall
Donnerstag, 4. Juni 2009

Hier ein paar Gedanken zur Krise und zu der Frage des Spielcasinos. Dieser kurze Text steht im zusammenhang mit der Veranstaltung "Kapitalismus kein Zukunftsmodell - Systemfrage ist gestellt" am 17.06.09 und dem dazugehörigen Text.

Die Welt ist in der Krise,
Es brennt überall
Unternehmen gehen Bankrott, Arbeitsplätze
Schmelzen wie Schnee in der Sonne.
Die Arbeitslosigkeit steigt. Die, die noch
Arbeit haben, fürchten um ihre Arbeitsplätze.
Meist ist die Arbeit schlecht bezahlt.
Jeder fünfte arbeitet für einen Hunger- oder
Niedriglohn. Millionen sind arm – trotz Arbeit.
Bald hat jedes vierte Kind keine gute Zukunft,
denn die Familien haben immer weniger Geld.
In einem reichen Land wie Deutschland ist
Kinderarmut ein Skandal !
Junge Menschen sind frustriert, weil sie nicht
mehr ausgebildet werden. Denn immer mehr
Ausbildungsplätze werden plattgemacht.
Ein Ende der Krise ist nicht in Sicht.
Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
werden von ihr mehr und mehr hart getroffen.
Die Vorstellung, dass „der Markt“ allein alles
am besten richtet, ist in sich zusammengebrochen.
Der Verlust wird nun sozialisiert. Und dann?
Dann soll das Spielcasino wieder eröffnet werden?