Britta Pietsch im neuen Landesvorstand NRW
Samstag, 5. November 2005

Neuen Herausforderungen stellen – Parteispitze WASG-NRW neu gewählt

Die WASG-NRW hat eine neue Parteispitze. Am 5. November 2005, dem zweiten Tag des außerordentlichen Parteitages wurde in Düsseldorf der Vorstand der WASG Nordrhein-Westfalen für zwei Jahre neu gewählt. Mit einem starken Vertrauensvotum statteten die Delegierten vor allem den wieder gewählten geschäftsführenden Landesvorstand, Wolfgang Zimmermann (Sprecher), Katharina Schwabedissen (Sprecherin) und Christel Rajda (Schatzmeisterin) aus.  

Nach dem Wahlmarathon dieses Jahres, der NRW-Landtags- und der Bundestagswahl, steht jetzt die konkrete politische Arbeit und deren Umsetzung im Zentrum:

* Fortführung und Konkretisierung des eingeleiteten Vereinigungsprozesses mit der Linkspartei unter Einbeziehung aller willigen linken Kräfte auf Landesebene. Ziel: Gründung einer neuen bundesweiten linken Partei!
* Im Zentrum der politischen Arbeit steht künftig die Konzentration auf die Landespolitik. Kontinuierliche Beobachtung und Kommentierung der Landespolitik, sowie Erarbeitung von konkreten politischen Gegenpositionen für die Bürger in Nordrhein-Westfalen. Ziel: Ablösung der neoliberalen CDU/FDP Landesregierung!

Wolfgang Zimmermann, Sprecher der WASG-NRW: „Wir werden, zur Stärkung der politischen Linken im Lande, entsprechend dem Urabstimmungsvotum unserer Mitglieder, den Zusammenschluss aller linken Kräfte auf Landesebene vorantreiben. Wir setzen deshalb die bereits begonnenen Gespräche mit der Linkspartei zügig und konstruktiv fort. Unser Ziel: Eine starke neue linke Partei in Nordrhein-Westfalen und Deutschland – für Arbeit und soziale Gerechtigkeit, für Solidarität der Starken mit den Benachteiligten zu etablieren!“

Katharina Schwabedissen, Sprecherin der WASG-NRW: „ Wir beziehen klare Positionen gegen die neoliberale Politik der CDU/FDP Landesregierung! Wir, die WASG-NRW, sind, mit der Linkspartei, die eigentliche politische Opposition in Nordrhein-Westfalen. Wir treten ein für die Hartz IV Betroffenen, für Schaffung von Arbeitsplätzen, für Wiederherstellung und Verbesserung der Bildungschancen für Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien, für Ausbildungsplatzumlage in den Betrieben, gegen Renten- und Lohnkürzung, gegen Mehrwertsteuererhöhung.“


Der neu gewählte Landesvorstand der WASG-NRW

Geschäftsführender Vorstand

Sprecher. Wolfgang Zimmermann

Sprecherin: Katharina Schwabedissen

Schatzmeisterin: Christel Rajda



Erweiterter Vorstand


Michael Aggelidis, Bonn

Edith Bartelmus-Scholich, Krefeld

Günter Blocks, Oberhausen

Jörg Bütefür, Essen

Edith Fröse, Duisburg

Georg Fürböck, Bonn

Heinz Hillebrand, Wuppertal

Dieter Keller, Solingen

Britta Pietsch, Mönchengladbach

Ingrid Remmers, Bochum

Marko Röhrig, Remscheid

Bernhard Sander, Wuppertal