Home arrow DIE LINKE. MG arrow Pressemitteilungen arrow Blüten am Blumensonntag – es wurde umFAIRteilt!

DIE LINKE. MG

So erreichen Sie uns

Hauptstraße 2
41236 Mönchengladbach

Montag und Dienstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag und Freitag
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Montag und Freitag ist Sozialberatung

Weiterer Kontakt hier

Suche

Blüten am Blumensonntag – es wurde umFAIRteilt! PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 9. September 2012

Reichlich überrascht waren die BesucherInnen des Blumensonntag, als ihnen plötzlich ein Hunderter in die Hand gedrückt wurde. Mal mit der Begründung eines zusätzlichen Taschengeldes, mal war es eine Rentenaufstockung oder es war einfach „IHR“ Geld, dass sich andere zu unrecht in die Tasche gesteckt hatten. Aber immer handelte es sich um „Blüten“, also Falschgeld! Auf der Rückseite stand der Aufruf zu den bundesweiten Großdemonstrationen „umFAIRteilen“ am 29.9.

Der unfreiwillige Geldgeber war ein sichtbar reicher Mann, mit schwarzer Weste und Melone schlenderte er wie viele andere über das Blumenfest in Rheydt, in seiner Hand eine Tasche voller Geld. Kaum wurde er von den BürgerInnen erkannt, schalten auch schon die rufe hinter ihm her: „Haltet ihn, er hat UNSER Geld!“
Und schon wenig später war ihm die Aktentasche entrissen und das Geld floss nur so in Strömen. Die Aktion wurde von der Ortsgruppe ATTAC und der Partei DIE LINKE organisiert, Unterstützung gab es von einzelnen Mitgliedern der Piraten und vor allem von BürgerInnen ohne Partei oder Vereinszugehörigkeit. Dieser Flashmob wurde mehrfach an den Verschiedenen Bühnen und einfach mitten in der Fußgängerzone wiederholt.

Bis zum 29.9. wird mit ähnlichen Aktionen zu rechnen sein, denn auch in Mönchengladbach wird die Mobilisierung für die Demonstrationen weiter gehen. Alle BürgerInnen sind aufgerufen, dann nach Köln zu fahren, denn eines ist klar:

Fehlende Kita-Plätze, geschlossene Bibliotheken, mangelhafter Nahverkehr – der öffentlichen Hand fehlt das Geld für wichtige Investitionen. Das geht alle an!
Dem Schuldenberg der Kommunen und des ganzen Staates, steht jedoch ein gigantisches privates Vermögen gegenüber. Dieses muss wieder an zur Finanzierung unseres Gemeinwesens herangezogen werden, und zwar mit einer einmaligen Vermögensabgabe und einer dauerhaften Vermögensteuer. Dafür macht sich das Bündnis www.umFAIRteilen.de stark. Bundesweit haben sich dafür Sozialverbände und Gewerkschaften zusammen getan, lokal unterstützen ATTAC und DIE LINKE diese Forderung. Noch ist Zeit, dass sich andere Parteien, Gewerkschaften und Organisationen vor Ort anschließen!

Weitere Informationen zur gemeinsamen Anreise am 29.9. aus Mönchengladbach nach Köln, der nächstgelegenen Demonstration, folgen in kürze. Ein erstes, ungeschnittenes Video gibt es hier:

Verantwortlich für diese Pressemitteilung:
Doris Kroll-Hartge (Mitglied ATTAC und Piraten)
Torben Schultz (SprecherInnenrat DIE LINKE. Mönchengladbach)

 
< zurück   weiter >