Home arrow DIE LINKE. MG arrow Pressemitteilungen arrow Blumensonntag?

DIE LINKE. MG

So erreichen Sie uns

Hauptstraße 2
41236 Mönchengladbach

Montag und Dienstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag und Freitag
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Montag und Freitag ist Sozialberatung

Weiterer Kontakt hier

Suche

Blumensonntag? PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 13. September 2009

Blumensonntag? DIE LINKE. Mönchengladbach sagt: Ohne uns!
Am Sonntag, 13. September 2009, ist es mal wieder soweit, es ist Blumensonntag in Mönchengladbach-Rheydt. Doch, was sich zunächst mal ausschließlich positiv und erfreulich anhört, ist für einen Teil der Menschen alles andere, als ein Spaß. Denn es ist nicht nur Blumensonntag, sondern es ist auch verkaufsoffener Sonntag.

„Die Leidtragenden sind hier die vielen, meist weiblichen, Verkaufskräfte, die an diesem Sonntag zusätzlich arbeiten müssen.“, so Sabine Cremer, Mitglied  DIE LINKE. Mönchengladbach. Es ist davon auszugehen, dass die Geschäfte für diese zusätzlichen Verkaufsveranstaltungen zusätzlich Personal, geringfügig Beschäftigte mit Mini-Stundenlöhnen, auf Abruf einsetzen werden. Das an einem Sonntag, an dem die Betroffenen Zeit hätten, gemeinsam etwas mit Ihrer Familie bzw. Ihren Kindern zu tun oder um sich zu regenerieren.

Höhere Umsätze können von Seiten der Geschäftsinhaber unterm Strich dabei nicht erwartet werden. Das Geld, was an diesem Sonntag ausgegeben wird, kann an den anderen Tagen nicht mehr ausgegeben werden. Die Geldmenge, die für Käufe eingesetzt wird, vermehrt sich nicht durch sonntägliche Verkaufsveranstaltungen.

„Erst wenn der Blumensonntag wirklich ein Familienfest für alle ist, wird sich DIE LINKE. Mönchengladbach daran beteiligen“, so Torben Schultz von der Ortsgruppe Rheydt, „aber verlängerte Ladenöffnungszeiten unter dem Deckmantel eines Festes und auf dem Rücken der abhängig Beschäftigen werden wir nicht unterstützen.“

 
< zurück   weiter >