Home

Termine

So erreichen Sie uns

Hauptstraße 2
41236 Mönchengladbach

Montag und Dienstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag und Freitag
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Montag und Freitag ist Sozialberatung

Weiterer Kontakt hier

Suche

Die neuen Gaspreise sind da PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 3. April 2007

Neuer Gastarif der NVV

Die NVV plant, 90.000 Haushalten in Mönchengladbach neue Verträge mit einem um 0,65 Cent pro Kilowattstunde gesenkten Gaspreis anzubieten. 

Dieses auf den ersten Blick positive Angebot hat jedoch einen gravierenden Haken. Das neue Tarifmodell ist direkt an die Ölpreisentwicklung gekoppelt. Zwar wurden in der Vergangenheit immer Preiserhöhungen mit dem gestiegenen Ölpreis begründet. Jedoch war dies keine zeitnahe Preisgestaltung. Nun soll der Kunde ausdrücklich die Kopplung an den Ölpreis vertraglich bestätigen.
Dazu ist festzustellen, dass es für die Kopplung des Gaspreises an den Ölpreis keine reale Grundlage gibt. Die Gewinnung von Gas in der Nordsee ist unabhängig von der Förderung von Erdöl am persischen Golf oder in Nigeria. Es ist eine Absprache der Konzerne, bei der Preisgestaltung so zu verfahren. Zum anderen werden die Ölreserven knapper. Das weckt die Begehrlichkeit für Preiserhöhungen. Krisenherde in verschiedenen Teilen der Welt oder das kalte Wetter mussten in der Vergangenheit ebenfalls häufig als Begründung für das Steigen des Ölpreises herhalten. Wer jetzt per Unterschrift das Einverständnis für diese Koppelung gibt, begibt sich per Vertrag in die Mühlen der Konzerne und hat später auch juristisch schlechte Karten, wenn die Gaspreise in die Höhe schießen.
Die LiLO rät deshalb allen Haushalten, erst einmal mit dem neuen Vertrag abzuwarten, bis letztlich auch juristisch geklärt ist, ob eine solche „Ölpreisanbindung“ statthaft ist.

Rolf Flören, Helmut Schaper
 
< zurück   weiter >