Home arrow DIE LINKE. MG arrow Pressemitteilungen arrow Neujahrsempfang der LiLO

DIE LINKE. MG

So erreichen Sie uns

Hauptstraße 2
41236 Mönchengladbach

Montag und Dienstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag und Freitag
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Montag und Freitag ist Sozialberatung

Weiterer Kontakt hier

Suche

Neujahrsempfang der LiLO PDF Drucken E-Mail
Montag, 26. Januar 2009

Die LiLO hatte zum Neujahrsempfang zur Thematik Hartz IV eingeladen. ca 40 BesucherInnen konnte Rolf Flören begrüßen.

Die Thematik wurde in vier Beiträgen bearbeitet.

Edmund Erlemann stellte das Konzept der „Klagemauer“ des Bündnisses für Menschenwürde und Arbeit vor. Ähnlich wie bei der Klagemauer in Jerusalem können betroffenen Menschen ihre Sorgen und Klagen an die Klagemauer heften. Die Mauer wird in verschiedenen Städten in der Region aufgebaut. Die angebrachten Klagen werden dann durch den Bündnisrat den angesprochenen Politikern, Institutionen oder Personen mitgeteilt und um Stellungnahme gebeten (in der Bildergalerie).

John Barrawasser stellte seine Ausstellung „Warenkorb für Hartz IV-EmpfängerInnen“ vor.
In Form von Plastiken bearbeitete John Barrawasser in zum Teil ironischer Form die These, dass Menschen mit dem Regelsatz von 351 EUR menschenwürdig leben können (mehr in der Bildergalerie).

Harald Rommerskirchen war 30 Jahre in Arbeit. Davon 20 Jahre in „Akkordarbeit“. Kurze Zeit, nachdem er entlassen wurde, wurde er gewahr, dass seine Tätigkeit nun durch Leiharbeiter ausgeführt wird. Harald Rommerskirchen stellte 15 Handzeichnungen vor, in denen er seinen Frust über das „Betrogen sein“ und seine Empfindungen über die Anhängigkeit von Hartz IV bearbeitet (in der Bildergalerie).

Helmut Schaper beleuchtete das Thema Hartz IV unter dem Gesichtspunkt des Artikels 1 des  Grundgesetzes:
„Die Würde des Menschen ist unantastbar?“ (zum Text Neujahrsempfang)

Die beiden Ausstellungen von Harald Rommerskirchen und die von John Barrawasser zum „Warenkorb für Hartz IV-EmpfängerInnen“ sind von Montags bis Freitags von 10 – 12 Uhr und von 16 – 18 Uhr im Büro der LiLO – Gruppe im Rat der Stadt Mönchengladbach auf der Burgstraße 4 in Odenkirchen zu besichtigen.

Helmut Schaper

 
< zurück   weiter >