Home arrow Archiv arrow Sicherheitsbefragung von MigrantInnen

Archiv

So erreichen Sie uns

Hauptstraße 2
41236 Mönchengladbach

Montag und Dienstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag und Freitag
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Montag und Freitag ist Sozialberatung

Weiterer Kontakt hier

Suche

Sicherheitsbefragung von MigrantInnen PDF Drucken E-Mail

Der Hintergrund für diese Schwerpunktseite zum Thema "Sicherheitsbefragung von MigrantInnen" ist ein Fragebogen der Ausländerbehörden. Mit diesem Fragebogen, der nicht veröffentlicht wird, soll festgestellt werden, ob sicherheitsrelevante Bedenken gegen einen weiteren Aufenthalt in der Bundesrepublik bestehen.
DIE LINKE. hält diese Überprüfung für unsinnig und diskriminierend.
Hier bündeln wir für sie alle Berichte und Informationen in chronologischer Reihenfolge.

Bitte unterstützen sie auch den Bürgerantrag von DIE LINKE. Mönchengladbach gegen diese teure und menschenunwürdige  Sicherheitsüberprüfung. Sie können sich den Antrag hier als PDF herunterladen und in ihrem Freundes und Bekanntenkreis selber Unterschriften sammeln.

Donnerstag, 10. Juli 2008: Briefe an Herrn Bude und den Integrationsrat
Fragebogen der Ausländerbehörden: Sicherheitsüberprüfung
zu den zwei Briefen

Samstag, 12. Juli 2008: Artikel Rheinische Post
Linke ist gegen Migranten-Befragung
Eingescannt als JPG

Dienstag, 15. Juli 2008: Artikel Westdeutsche Zeitung
Linke: Bude soll Unsinn unterbinden
Eingescannt als JPG

Freitag, 25. Juli 2008: Antwort von Herrn Bude
Brief von OB Bude an DIE LINKE. MG
Eingescannt als JPG

Mittwoch, 06. August 2008: Bericht auf Radio 90.1
Bericht und Interviews zur Sicherheitsüberprüfung
Download als MP3

Mittwoch, 06. August 2008: Artikel Rheinische Post
Stadt sucht Terroristen: Ausländer müssen ankreuzen
Eingescannt als JPG

Samstag, 09. August 2008: Pressemitteilung DIE LINKE. MG
Ortsgruppe Rheydt gegen Sicherheitsbefragung von Migranten
zum Artikel

Montag, 11. August 2008:  Artikel Westdeutsche Zeitung
Migranten-Befragung ist menschenunwürdig
Eingescannt als JPG

Mittwoch, 20. August 2008: Kommentar Nicola Schiemann
Sind Sie bei Al-Qaida?
zum Kommentar

August / September: Artikel DIE LINKE. Zeitung
Sicherheitsbefragung von MigrantInnen: Unsinnig und diskriminierend!
zum Artikel

Freitag, 17. Oktober 2008: Pressemitteilung fzs
Kampagnenstart: Don't Discriminate – Gesinnungstest einstellen!
zur Pressemitteilung
zur Webseite www.gesinnungstest-nrw.de

Freitag, 9. Oktober 2009: PM Nicola Schiemann
"Gesinnungstest" ganz abschaffen
zur Pressemitteilung