Home arrow DIE LINKE. MG arrow Pressemitteilungen arrow Arbeit darf nicht arm machen

DIE LINKE. MG

So erreichen Sie uns

Hauptstraße 2
41236 Mönchengladbach

Montag und Dienstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag und Freitag
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Montag und Freitag ist Sozialberatung

Weiterer Kontakt hier

Suche

Arbeit darf nicht arm machen PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 20. Januar 2008

Von Arbeit muss man leben können. Niedrige Löhne gefährden die soziale Sicherung derer, die sie beziehen, denn Arbeitslosengeld, Krankengeld, Rente beziehen sich auf den letzten Lohn. 

Sozialkassen, die Rentenversicherung und gesetzliche Krankenversicherung beziehen ihre Beiträge ebenfalls in Abhängigkeit vom Lohn . Je weniger Menschen verdienen, desto weniger fließt in die Sozialkassen.
Höhere Löhne können die Wirtschaft ankurbeln. Deshalb finden wir ist es nach Jahren magerer „Lohnzuwächse“ im Einzelhandel endlich an der Zeit, dass die Arbeitgeber verantwortungsvolle Arbeit honorieren.

Wir als Kunden sollten uns über die Lohnabschlüsse informieren und die Mitarbeiter unterstützen, indem wir nur dort kaufen, wo Arbeitgeber ihrer Verpflichtung nachkommen.

Die Linke Mönchengladbach entwickelt dazu ein Konzept und wird „dranbleiben“!

(So verabschiedet auf der Mitgliederversammlung vom 16.01.2008) 

 
< zurück   weiter >