Home arrow DIE LINKE. MG arrow Pressemitteilungen

DIE LINKE. MG

So erreichen Sie uns

Hauptstraße 2
41236 Mönchengladbach

Montag und Dienstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag und Freitag
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Montag und Freitag ist Sozialberatung

Weiterer Kontakt hier

Suche

Pressemitteilungen

Hier findet ihr immer die neusten Pressemitteilungen von DIE LINKE. Kreisverband Mönchengladbach, sowie der Vorgängerparteien und befreundeten lokalen Organisationen. Für Pressemitteilungen aus Land und Bund schaut einfach im Bereich "DIE LINKE Überregional".



Für weniger Demokratie mehr zahlen? Zwei-Parteien System? Nein Danke PDF Drucken E-Mail
DIE LINKE. MG
Mittwoch, 14. August 2013

Mit völligem Unverständnis nimmt DIE LINKE den erneuten Vorstoß des Mönchengladbacher Landtagsabgeordneten und Fraktionsvize Hans-Willi Körfges (SPD) auf, bei Kommunalwahlen wieder eine Sperrklausel einzuführen. Gleichzeitig erklärt Körfges, dass er höhere Aufwandsentschädigungen und Sitzungsgelder für angemessen hält. Ratsherr Bernhard Clasen fasst es mit einem Satz zusammen: „Da sollen die BürgerInnen also für weniger Demokratie mehr zahlen!“

weiter …
 
Regierungsstreit um Soli – LINKE nennt Fakten PDF Drucken E-Mail
DIE LINKE. MG
Freitag, 26. Juli 2013

Der Solidaritätszuschlag bringt jährlich 12 Mrd. Euro in den Bundeshaushalt, jetzt gibt es in der Bundesregierung Streit um diese Steuer. Frau Merkel will die Steuer behalten, die FDP ist für abschaffen. Ratsherr Bernhard Clasen warnt davor, daraus jetzt einen Ost-West Wahlkampf zu machen: „In die neuen Länder fließen 2013 nur 6,5 Mrd. Euro. Fast die Hälfte des Solidaritätszuschlages geht also in andere Bundesprojekte. 2019 werden nur noch 2,1 Mrd. Euro in die neuen Länder fließen und 2020 ist dann Schluss mit dem Solidarpakt.“

weiter …
 
Ökologisch und wirtschaftlich falsch! PDF Drucken E-Mail
DIE LINKE. MG
Mittwoch, 24. Juli 2013

Die Studierenden der Hochschule Niederrhein sollen wie alle Studierenden in NRW für das Semesterticket tiefer in die Tasche greifen. Dass der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) in den Verhandlungen eine Preiserhöhung von 43 Prozent angekündigt hat, ist für Ratsherr Bernhard Clasen ein völlig falsches Zeichen: „Ökologisch ist es völlig falsch so an der Preisschraube für den umweltfreundlichen ÖPNV zu drehen und für den VRR dürfte es auch wirtschaftlich ein Risiko bergen. Jetzt sicher fließendes Geld könnte wegbrechen, wenn die Studierenden entscheiden aus dem Semesterticket auszusteigen. Und nachdem die nun gerade veröffentlichten BAFöG Zahlen zeigen, dass Studierende immer weniger Geld bekommen, ist der Ausstieg nicht ausgeschlossen.“

weiter …
 
Höhere Preise, sinkendes BAFöG – Studierende in Mönchengladbach besonders betroffen? PDF Drucken E-Mail
DIE LINKE. MG
Freitag, 19. Juli 2013

Gestern (18.7.) stellte das Statistische Bundesamt die alljährlichen BaföG-Zahlen vor. Deutlich wurde, dass die Fördersumme im ganzen Bundesgebiet im Durchschnitt um 4 Euro pro Monat gesunken ist. „Ob gerade Mönchengladbacher Studierende besonders betroffen sind, lässt sich so nicht sagen“, erklärt Ratsherr Bernhard Clasen, „Die Zahlen gibt es nur nach Bundesländern aufgesplittet. Und da sieht es für NRW nicht gut aus, hier sank die durchschnittliche Förderung gleich um 6 Euro. Und für Studierende an Fachhochschulen in NRW sieht es noch schlechter aus, da ging die durchschnittliche Förderung gleich um 8 Euro runter. Deswegen ist einfach zu befürchten, dass die Mönchengladbacher Studierenden besonders betroffen sind.“

weiter …
 
Manager fordern Mindestlohn – was würde es Mönchengladbach bringen? PDF Drucken E-Mail
DIE LINKE. MG
Dienstag, 16. Juli 2013

Eine Forsa-Umfrage für das „Handelsblatt“ brachte jetzt ans Licht, dass knapp 60 % der deutschen Manager einen gesetzlichen Mindestlohn befürworten. Dabei halten die Befürworter durchschnittlich einen Mindestlohn von 8,88 Euro je Stunde für angemessen. Und dabei werden keine negativen Folgen für das eigene Unternehmen befürchtet. „Zudem haben wir seit kurzem die Zahlen der Pestel-Studie, die einen Mindestlohn in Zusammenhang zur Kaufkraft stellt“, sagt Ratsherr Bernhard Clasen, „Somit können wir doch mal überlegen, was ein Mindestlohn Mönchengladbach bringen würde!“

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 86 - 90 von 435