Home arrow DIE LINKE. MG arrow Presseschau

DIE LINKE. MG

So erreichen Sie uns

Hauptstraße 2
41236 Mönchengladbach

Montag und Dienstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag und Freitag
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Montag und Freitag ist Sozialberatung

Weiterer Kontakt hier

Suche

Presseschau
Standpunkt: Knackpunkt Regelsatzhöhe PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 28. Februar 2010

Von Christoph Butterwegge, lehrt Politikwissenschaft an der Universität zu Köln
Das Bundesverfassungsgericht bemängelt lediglich die Berechnungsart des ­ soziokulturellen Existenzminimums. Dessen Bemessung ist nur realistisch, wenn es gleichzeitig einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn gibt.(...)
Daß die Armen in einem reichen Land nicht bloß vor dem Verhungern bewahrt werden müssen vielmehr einen verfassungsrechtlich geschützten Anspruch auf die Gewährleistung des soziokulturellen Existenzminimums durch den Sozialstaat haben, betont das Urteil mit erfreulicher Klarheit.

lesen sie den ganzen Artikel in "Junge Welt" (11.02.2010)

 
Immer mehr Menschen sind verärgert PDF Drucken E-Mail
Montag, 1. Februar 2010

Die russische Bürgerrechtlerin Swetlana Gannuschkina beklagt die harte Hand der Moskauer Miliz gegenüber Menschenrechtsaktivisten und die Duldung russischer Faschisten.

Bernhard Clasen (DIE LINKE. MG) führte mit der Bürgerrechtlerin Gannuschkina ein Interview über die Repressione, erschienen in der taz am 1.2.2010.

Lesen Sie hier das Interview

 
Im Interesse der Mehrheit PDF Drucken E-Mail
Montag, 1. Februar 2010

"Zur Strategie der Partei Die Linke nach der Bundeswahl 2009" empfielt DIE LINKE. MG / Günter Rombey diesen Artikel aus der "Jungen Welt" vom 20.01.2010.

Im Interesse der Mehrheit
Dokumentiert: Zur Strategie der Partei >Die Linke< nach der Bundeswahl 2009. Rede von Oskar Lafontaine beim Neujahrsempfang seiner Partei in Saarbrücken

weiter …
 
Staatsanwaltschaft gängelt Umweltgruppe PDF Drucken E-Mail
Montag, 1. Februar 2010

Mit freundlicher Genehmigung von Bernhard Clasen (DIE LINKE. MG) veröffentlichen wir diesen Artikel, der am 31.01.2010 in der taz erschien.

Durchsuchung bei Ökologischer Baikalwelle
Russische Behörden gehen gegen Aktivisten vor, die den Baikalsee vor giftigen Abfällen schützen wollen. Ohne Durchsuchungsbefehl wurde in das Büro eingedrungen und Computer beschlagnahmt.

weiter …
 
Weniger Rassismus-Morde in Russland PDF Drucken E-Mail
Freitag, 29. Januar 2010

Mit freundlicher Genehmigung von Bernhard Clasen (DIE LINKE. MG) veröffentlichen wir diesen Artikel, der am 28.01.2010 in der taz erschien.
Erstmals nach sechs Jahren ist die Zahl der Morde aus fremdenfeindlichen Motiven in Russland gesunken. Doch Neo-Nazi-Gruppen greifen jetzt auch Staatseinrichtungen an.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 55 - 62 von 62