Home arrow Downloads

Downloads

So erreichen Sie uns

Hauptstraße 2
41236 Mönchengladbach

Montag und Dienstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag und Freitag
10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Montag und Freitag ist Sozialberatung

Weiterer Kontakt hier

Suche

Downloads

Downloads Home »  Broschüren, Flyer & Programme

DokumenteVorschlagsdatum

Sortieren nach : Name | Datum, | Zugriffe | [ absteigend ]
Datei Icon Auf den Punkt gebracht: Personalmangel im Krankenhaus tötet.HOT!
12.09.2017

Flyer zum Thema Pflege.

Zugriffe: 127
Datei Icon Gegen das G9 jetzt VolksbegehrenHOT!
03.02.2017

Positionspapier der Stadtschulpflegschaften Bonn (Dr. Ulrich Meier), Duisburg (Dr. Christina Herold) und Köln (Reinhold Goss).

Zugriffe: 377
Datei Icon IPPNW-JahrestreffenHOT!
11.05.2016

Das Programm vom 20.5. bis zum 22.5.

Zugriffe: 766
Datei Icon Russland, die Ukraine und der Westen - Wer bedroht den Frieden?HOT!
15.05.2015

Informations und Diskussionsveranstaltung mit Andrè Hunko (DIE LINKE)
MdB und Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates.

Zugriffe: 850
Datei Icon Veranstaltung: Diktat der Finanzmärkte über die PolitikHOT!
06.01.2016

Finanzkapitalismus – Katastrophenszenario oder alles wird gut

Zugriffe: 878
Datei Icon Stigmatisiert statt aktiviertHOT!
29.10.2013

Wissenschaftler fordern ein Ende der Hartz-IV-Sanktionen, mehr Beschäftigung und gesetzlichen Mindestlohn.

Zugriffe: 879
Datei Icon Mönchengladbach stellt sich Quer!HOT!
10.04.2015

Aufruf zur Gegendemo am 1. Mai ... Kein Platz für die NPD!

Zugriffe: 910
Datei Icon Antwort auf Asyl-Brandbrief der 215 NRW-BürgermeisterInnenHOT!
27.10.2015

Der Landesvorstand DIE LINKE. NRW hat auf den offenen Brief der 215 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister zur Asylrechtsänderung reagiert. Die Probleme bei der Flüchtlingsunterbringung haben in Augen der Linken ihre Wurzel in der mangelnden Verteilungsgerechtigkeit. Die soziale Schieflage der Kommunen dem Grundrecht auf Asyl entgegenzustellen, ist Wasser auf die Mühlen der Rechtspopulisten. Nicht Menschen abschrecken, sondern Fluchtursachen bekämpfen und die Mittel in Deutschland gerechter verteilen ist für DIE LINKE der Weg aus der Krise.

Zugriffe: 918
Datei Icon Hartz IV und der KirchenaustrittHOT!
29.10.2013

Kostenloser Austritt für Arme?

Jedes Jahr kehren mehr als 200.000 Gläubige den großen christlichen Kirchen den Rücken. Viele von ihnen zahlen dafür eine Gebühr. In NRW sorgt ein Fall für Aufsehen, in dem der Kirchenaus-tritt eines Hartz-IV-Empfängers an den Kosten in Höhe von 30 Euro scheiterte.

Zugriffe: 919
Datei Icon Die Kehrseite des „Jobwunders“ / FrühstückstreffHOT!
24.02.2015

Flyer zum Frühstückstreff: Erlebnisse austauschen über das Jobcenter, Tipps weitergeben, plaudern und dabei noch gut frühstücken ... am 26. Februar 2015 von 10:00 - 12:00 Uhr im Büro DIE LINKE Hauptstraße 2 (in der Fußgängerzone Rheydt).

Thema Arbeitsmarkt
Die Kehrseite des „Jobwunders“

In Deutschland arbeiten viele Beschäftigte weniger, als sie möchten. Der Anteil von Teilzeit- oder Minijobs ist hierzulande höher als in anderen europäischen Ländern. Die Arbeitslosenquote ist in Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich gesunken, die Zahl der Beschäftigten gestiegen.
Manche sprechen schon vom deutschen „Jobwunder“.
Doch es gibt noch eine andere Seite: Die Zahl der Erwerbstätigen fällt auch deshalb so hoch aus, weil viele Deutsche in Teilzeit- oder Minijobs arbeiten, zeigt Sven Schreiber vom Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in einer Analyse.

Zugriffe: 938
Datei Icon Böses Spiel auf dem Rücken der Opelaner beenden!HOT!
05.11.2009

DIE LINKE NRW: erklärt sich solidarisch mit den Beschäftigten bei Opel.

Zugriffe: 960
Datei Icon Kultur - auch in MönchengladbachHOT!
21.07.2009

Der Schwerpunkt-Flyer "Kultur" zur Kommunalwahl 2009.

Zugriffe: 961
Datei Icon Reicher Mann und armer Mann ...HOT!
21.07.2009

Der Schwerpunkt-Flyer "Soziales" zur Kommunalwahl 2009.

Zugriffe: 961
Datei Icon Grundposition StärkungspaktHOT!
10.08.2012
Auch wenn die Verwaltung ihre Vorschläge zum Stärkungspakt erst später als ürsprünglich geplant an die Ratsfraktionen weitergiebt, und auch wenn scheinbar die "Gestaltungsmehrheit" noch nicht mal angefangen hat eigene Vorschläge zu entwickeln ... DIE LINKE hat gemeinsam als Partei und Ratsfraktion ihre Grundpositionen zum Stärkungspakt festgelegt.
Zugriffe: 961
Datei Icon finanzkriseHOT!
10.10.2008
Kommentierung der derzeitigen Finanzkrise.
Zugriffe: 962
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Nächste > Ende >>
Ergebnisse 1 - 15 von 133